Sonnenschutz - gut geschützt vor der Wintersonne

Gut geschützt vor der Wintersonne

Ein eiskalter Wintertag auf der Skipiste: Ist Sonnenschutz dann überhaupt notwendig? Unbedingt!

Man darf sich von der kühlen Luft nicht täuschen lassen, denn in den Bergen ist die UV-Strahlung besonders intensiv. Auf 2’000 Höhenmeter ist die UV-Strahlung 20% stärker als auf Meereshöhe. Zudem werden die Sonnenstrahlen durch den Schnee und das Eis reflektiert, was fast zu einer Verdoppelung der UV-Strahlung führt. Ein wolkenfreier Himmel ohne Schwebestoffe erhöht die UV-Bestrahlung zusätzlich. Aber auch bei Schneefall und Wolken ist die UV-Einstrahlung in den Bergen hoch.

Ein guter Sonnenschutz ist wichtig, um die Haut vor Sonnenbrand, vorzeitiger Hautalterung und vor Hautkrebs zu schützen. Besonders exponiert im Winter sind die Nasenspitze, Lippen, Ohren, Nacken und auch die Unterseite des Kinns. Auch die Augen sollen gut geschützt werden, um eine Augenentzündung, grauer Star und sogar Erblindung zu vermeiden bzw. vorzubeugen.

Mit ein paar Tipps starten Sie gut geschützt in die Skisaison:

  • Bedecken Sie möglichst viele Hautstellen mit Kleidung, Mütze oder Hut.
  • Tragen Sie eine gut schliessende Sonnenbrille oder Skibrille mit 100% UV-Schutz bis 400 Nanometer.
  • Verwenden Sie einen Lippenpflegestift mit UV-Schutz und hohem Fettgehalt.
  • Wählen Sie eine Sonnencrème mit mindestens SPF 25 (Kinder mindestens SPF 30), die vor UVA- und UVB-Strahlen schützt und wasserresistent ist. Sonnencrème mit einem hohen Fettanteil schützt zudem vor Kälte. Deswegen eignet sich die Sonnencrème aus den Sommerferien nur bedingt, da diese oft einen hohen Wasseranteil aufweist. Auch die hohe Umgebungstemperatur, welcher die Sommersonnencrème ausgesetzt war, kann zu einer verminderten Wirksamkeit führen.
  • Crèmen Sie sich mindestens 15-20 Minuten vor Sonnenexposition ein.
  • Tragen Sie die Sonnencrème grosszügig auf. Nur so erhalten Sie auch die Schutzwirkung, die auf der Packung steht. Es empfiehlt sich zum Beispiel sich zweimal nacheinander eincrèmen, um die genügende Sonnencrème-Menge zu erreichen.
  • Tragen Sie die Sonnencrème regelmässig nach, da der Sonnenschutz durch Schwitzen und Reibung mit der Kleidung nachlässt. Damit verlängert sich die Sonnenschutzzeit nicht, der gewählte Sonnenschutz (SPF) wird jedoch aufrechterhalten.

Tags:
Copyright Lindenapotheke | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Mountain Projects | Impressum & Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?

X
X