Impfen in der Apotheke - unser Angebot

Impfung

Gesunde Erwachsene können sich in der Apotheke impfen lassen. Das Angebot variiert je nach Kanton, zum Beispiel gegen Grippe, FSME und Tetanus-Prophylaxe bei Verletzungen.

Impfen in der Apotheke ist bewilligungspflichtig

Apotheker*innen dürfen – je nach Kanton und sofern sie im Besitz der entsprechenden Bewilligung sind – gewisse Impfungen auch ohne ärztliche Verschreibung vornehmen. Um diese Bewilligung zu erhalten, müssen sie eine mehrtägige Weiterbildung absolvieren, sich regelmässig fortbilden und weitere Voraussetzungen erfüllen. Die Vergabe der Bewilligung erfolgt durch die im jeweiligen Kanton zuständige Gesundheitsbehörde.

Auf der Website «Impfapotheken» des Schweizerischen Apothekenverbands pharmaSuisse finden Sie eine Zusammenstellung aller Apotheken, in denen Sie sich impfen lassen können.

Vorteile Lindenapotheke

  • Beratung und Impfung zu bestimmen Zeiten bzw. nach Terminvereinbarung.
  • Keine Wartezeiten
  • Dauer 15 Minuten
  • Kundenfreundliche Öffnungszeiten: an Abendende, teilweise über den Mittag und an Samstagen
  • Speziell für das Impfen ausgebildete Apotheker:innen
  • Wir empfehlen die Impfung in Kombination mit unserer Impfberatung und dem Eintrag in das elektronische Impfbüchlein, das wir bequem direkt online und jederzeit zugänglich für Sie eröffnen.

 

  • In den Aargauer Lindenapotheken bieten wir Ihnen folgende Impfungen an:
  • In den Lindenapotheken in Dornach (SO) und Füllinsdorf (BL) bieten wir Ihnen folgende Impfungen an:
    • alle Impfungen gemäss den Empfehlungen des Schweizerischen Impfplans, z.B.
    • Impfung gegen FSME
    • Grippeimpfung
    • Tetanus-Prophylaxe bei Verletzungen (Kombinationsimpfstoff)
    • Hepatitis A und Hepatitis B (auch die Kombination von Hepatitis A und B ist möglich)
    • MMR (Masern-Mumps-Röteln)
    • Keuchhusten
    • Diphterie
    • Kinderlähmung (Polio)
    • Pneumokokken
    • Meningokokken
    • HPV
    • Varizellen
    • usw.
    • NEU Covid-19-Impfung

Kosten

Grundsätzlich gilt:

Impfservice Fr. 30.- + Impfstoff (Kosten variieren je nach Art des Impfstoffs)

Covid-19-Impfung

Sicher und schnell gegen Covid-19 geimpft!

Anmeldung

Die Impfung in der Lindenapotheke ist unkompliziert und ebenso sicher wie an anderen Orten. Aktuell können Sie sich in Dornach (SO), Entfelden (AG) und Füllinsdorf (BL) für die Covid-19-Impfung anmelden. Die Anmeldung können Sie bequem online vornehmen und zwar hier.

Ablauf der Impfung in der Apotheke

Sie erhalten nach ihrer Anmeldung einen Impftermin. Kommen Sie zum jeweiligen Datum in die Lindenapotheke Ihrer Wahl. Dort werden Sie empfangen und in einem separaten Sprechzimmer über die Impfung und mögliche Nebenwirkungen informiert. Eine Fachperson wird Ihnen die erste Impfdosis verabreichen und mit Ihnen einen Termin für die zweite Impfdosis vereinbaren, damit ein vollumfänglicher Schutz gegen das Virus aufgebaut werden kann. Wenn Sie die erste Impfdosis bereits erhalten haben, sind Sie bei uns auch nur für die zweite Dosis am richtigen Ort.

FAQ – Häufig gestellt Fragen zur Corona-Impfung

Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

Laut der Impfstrategie des BAG werden zunächst besonders gefährdete Personen geimpft. Danach werden nach und nach auch andere Zielgruppen zugelassen. Welche Gruppe wann freigegeben wird, hängt von der Verfügbarkeit der Impfstoffe und dem Kanton ab. Die aktuelle Prognose finden Sie auf der offiziellen Impfseite des BAG unter Wann kann ich mich impfen lassen?.

Wo kann ich mich gegen Covid-19 impfen lassen?

Aktuell sind es die Lindenapotheken in Dornach, Entfelden und Füllinsdorf, die die Covid-19-Impfung anbieten,

Neben den Apotheken bieten auch Impfzentren, Spitäler und Hausarztpraxen die Impfung gegen Covid-19 an. Wo Sie sich in Ihrem Kanton impfen lassen können, erfahren Sie hier.

Wie funktioniert die Corona-Impfung?

Der Impfstoff bewirkt den Aufbau einer Immunabwehr gegen das Virus im Körper, ohne dass die Krankheit ausbricht. Das Immunsystem bildet Antikörper gegen den Erreger und wenn dieser dann tatsächlich in den Körper gelangt, wird er schnell erkannt, bekämpft und eine Erkrankung damit verhindert. Die Impfung schützt zu einem hohen Prozentsatz vor dem Ausbruch der Krankheit. Zudem schützt die Impfung ebenfalls vor schweren Krankheitsverläufen.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Impfseite des BAG unter «Wie funktioniert die Impfung?».

Welche Impfstoffe kommen in den Lindenpotheken zum Einsatz?

Wir verimpfen an allen drei Standorten den Wirkstoff von Moderna.

Wissenswertes über die Covid-19-Impfung

  • Mit der Coronavirus-Impfung reduzieren Sie das Ansteckungs- und Erkrankungsrisiko.
  • Es gibt keine Impfpflicht, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt diese jedoch allen Erwachsenen in der Schweiz.
  • Die Impfung ist für Personen mit einer obligatorischen Krankenpflegeversicherung in der Schweiz kostenlos.

Grippeimpfung

Die Grippe wird oft mit einer Erkältung verwechselt. Sie unterscheidet sich von einer Erkältung aber durch ihren plötzlichen Beginn und oft heftigeren Symptomen. Sie führt zu hohem Fieber, Husten, Halsweh, Schnupfen und Kopfschmerzen während bis zu zwei Wochen. Zudem kann eine Grippe zu Komplikationen wie Lungenentzündung oder Mittelohrentzündung führen.
Mit der Grippeimpfung beugen Sie vor, dass Sie sich mit den Grippeviren infizieren und an der Grippe erkranken.

Wer sollte sich impfen lassen:

  • Personen, die sich selbst vor der Grippe schützen möchten
  • Personen, die ihre Mitmenschen schützen möchten
  • Personen mit Kontakt zu älteren Menschen, chronisch Kranken, Schwangeren und Kindern

Die Grippesaison dauert normalerweise von Januar bis März. Beugen Sie daher frühzeitig vor mit einer Impfung von Mitte Oktober bis Mitte November.

Zeckenimpfung (FSME)

Zecken können in der Schweiz verschiedene Krankheiten übertragen. Die zwei wichtigsten sind die Lyme-Borreliose und die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME).

Die sogenannte Zeckenimpfung richtet sich gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Das frühzeitige Entfernen der Zecke bietet keinen Schutz, da die FSME-Viren sich im Stechapparat der Zecke befinden und unmittelbar mit dem Stich übertragen werden.

Eine Impfung ist für alle Erwachsenen und Kinder ab 6 Jahren, welche in einem Risikogebiet (alle Kantone ausser Genf und Tessin) wohnen oder sich zeitweise dort aufhalten, empfohlen.

Zecken sind vor allem während Frühling, Sommer und Herbst aktiv. Für einen ersten Impfschutz werden zwei Impfungen während ein bis drei Monaten benötigt. Deshalb ist eine Impfung während den Wintermonaten ideal. Die dritte Impfung für einen Langzeitschutz erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Impfung ist aber selbstverständlich auch während den anderen Jahreszeiten möglich.

Tetanus-Prophylaxe bei Verletzungen

Tetanus ist eine tödliche Krankheit, die durch das Bakterium Clostridium tetani verursacht wird. Es kommt überall in der Umwelt vor und produziert ein Toxin, welches das zentrale Nervensystem angreift. Tetanus ist durch eine Impfung und Wundhygiene vermeidbar.

Zur Vorbeugung steht eine Impfung zur Verfügung, die einzeln oder kombiniert mit derjenigen gegen Diphtherie, Keuchhusten, Poliomyelitis, Haemophilus influenzae Typ B und Hepatitis B verabreicht wird. Empfohlen wird die Impfung je einmal im Alter von 2, 4 und 12 Monaten, zwischen 4 und 7 Jahren und zwischen 11 und 15 Jahren. Die Auffrischimpfungen sollen demnach im Alter von 25, 45 und 65 Jahren (also alle 20 Jahren) und anschliessend alle 10 Jahre erfolgen.

Tags:
Copyright Lindenapotheke | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Mountain Projects | Impressum & Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?

X
X