Spenglersan

Training des Immunsystems durch die ideale ImmunModulation

Die Original Spenglersan® – Produkte

Francine Gmünder, eidg. dipl. Apothekerin, informiert:

Mitte des 19. Jahrhunderts als die Tuberkulose-Epidemie in Europa grassierte, erforschte Dr. med. Carl Spengler (Davos, *30.06.1860 – + 15.09.1937) intensiv die Tuberkulose Krankheit und begründete seine ImmunKörperTherapie, später Spenglersan® ImmunModulationsTherapie, welche noch heute etabliert ist und an Aktualität nichts eingebüsst hat. Seinen Produkten, den I.K. Heilmitteln, entsprechen heute die Original Spenglersan®-Produkte.

 

Verdeckte Tuberkulose und ihre Folgekrankheiten

Dr. med. Carl Spengler entlarvte die Tuberkulose als Mischinfektion, bei der ausser dem Tuberkulose-Keim weitere Keime beteiligt sind und entdeckte, dass sie deshalb oft versteckt und ohne typische Symptome verläuft und sich häufig in Folgekrankheiten äussert.

Deshalb verwendete er bei der Entwicklung seiner Immunkörper (I.K.) nicht nur den einen Erregerkeim der Tuberkulose, sondern zusätzlich auch die Begleit-Keime.
Beispiele für Folgekrankheiten der Tuberkulose sind ua. die des rheumatischen Formenkreises (Original Spenglersan® Streptococcus pyogenes comp. D13), Allergien, Autoimmunerkrankungen (Original Spenglersan® Staphylococcus aureus comp. D13), sowie chronische Erkrankungen (Original Spenglersan® Mycobacterium tuberculosis comp D13).

Auch die Grippe war in seinem Fokus

Dr. med. Carl Spengler wollte nicht nur die Tuberkulose mit Ihren Folgekrankheiten, sondern auch die Grippe besiegen. Er entwickelte 1918 unter dem Eindruck der weltweiten Grippe Epidemie (spanische Grippe) das Grippe-I.K., das wir heute als Original Spenglersan® Virus influencae A comp. D13 kennen. Es wird unter anderem eingesetzt bei Erkältungskrankheiten, Entzündungen, unabhängig des betroffenen Organes, sowie zur Stärkung des Immunsystems. Jahrzehnte an Erfahrung zeigen das

grosse Einsatz-Spektrum von Original Spenglersan® Virus influencae A comp D13 auf.

Dr. med. Carl Spengler konnte den Erfolg seiner I.K.-Therapie an mehr als 100 Grippe-Infizierten beobachten. Der Ausbruch der Grippe wurde meist verhindert. Hier weise ich gerne darauf hin, dass die Original Spenglersan® – Produkte zwar das Immunsystem anzuregen, zu modulieren und zu stärken sowie einzupendeln vermögen jedoch keine Impfwirkung zeigen im Gegensatz zur Grippe-Impfung, die jedes Jahr aufs Neue dem erwarteten neuen Serotypen des Grippevirus angepasst wird und eine grössere Dosis an Keimen pro Impfung beinhaltet.

 

Wie profitieren wir heute von der Spenglersan® ImmunModulationsTherapie?

  • Durch Jahrzehnte der Erfahrung mit dieser Therapie sowie den einzeln eingesetzten Original Spenglersan® – Produkten.
  • Durch zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten, die aufzeigen, dass die Forschungsergebnisse von Dr.med. Carl Spengler in der heutigen Zeit nach wie vor hochaktuell und therapeutisch relevant sind.
  • Durch das Erfahrungs-Wissen, dass mit den Original Spenglersan® – Produkten der natürlichen Vorgehensweise des Immunsystems im Krankheitsfall oder auch präventiv die richtige Richtung gewiesen wird.

Denn: Der Mensch ist so gesund, wie sein Immunsystem intakt ist.

  • Durch die Erkenntnis, dass sich das Immunsystem schon immer an Viren, Bakterien und Parasiten schult und dies natürlicherweise an den Körperbarrieren Haut und Schleimhaut.

 

Die Original Spenglersan® Produkte sind einzigartig

Weshalb sind die Original Spenglersan® – Produkte einzigartig?

  • Weil sie nicht nachgeahmt werden können.

Weshalb können die Original Spenglersan® -Produkte nicht identisch nachgeahmt werden?

Das Geheimnis liegt in der antigenen Struktur der von Dr. med. Carl Spengler erforschten und eingesetzten Keime, die im Immunsystem die gewünschten, jahrzehntelang erfahrenen Reaktionen auslöst. Diese antigenen Eigenschaften beschreiben den Serotypen, Fingerabdruck, eines Keims und dieser ist ausschliesslich der Herstellerin Spenglersan GmbH bekannt.

Die Angaben auf der Packung reichen hier nicht aus. Staphylococcus aureus subspezies aureus weist über 300 verschiedene Serotypen auf, die sich alle in unterschiedlichen Krankheiten äussern und das Immunsystem unterschiedlich beanspruchen.

Also ist Staphylococcus aureus subspezies aureus nicht gleich Staphylococcus aureus subspezies aureus. Der Serotyp macht es aus. Und so ist das bei zahlreichen weiteren Keimen der Fall. Angaben betreffend des Serotyps eines Keims finden Sie auf keiner Packung.

Warum Schweizer Arzt aber deutsche Firma?

Dr. med. Carl Spengler heilte Paul A. Meckel in Davos, nachdem er von seinen deutschen Ärzten aufgegeben wurde. Paul Meckel blieb als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Freund bei Dr.med. Carl Spengler und gründete 1936 die Firma Paul A. Meckel in Berlin. Kurz vor Dr. med. Carl Spenglers Tod, übertrug dieser noch den gesamten Nachlass sowie die Vertriebsrechte auf Paul Meckel. Er machte es sich zu seiner Lebensaufgabe, die naturheilkundliche Medizin und das wissenschaftliche Werk Spenglers fortzuführen, zu bewahren und zu erweitern.

Die Nachfolgefirma Spenglersan GmbH ist noch heute in Familienbesitz mit Firmensitz in Bühl bei Baden-Baden.

Für weitere Informationen z.B. betreffend eine individuelle Dosierung oder Angaben über die Spenglersan® ImmunModulationsTherapie, sowie über die zugehörigen Original Spenglersan® Produkte kontaktieren Sie Francine Gmünder eidg. dipl. Apothekerin, in der Linden Apotheke in Zofingen.

 

 

Die Spenglersan® 3 Punkte – Formel:

Original Spenglersan® Staphylococcus aureus comp. D13 Cl. Spray
Morgens 1-2mal 5-10 Sprühstösse
Allergiemittel, das TH1/Th2-Balance ins Gleichgewicht einpendelt, wodurch sich überschiessende Reaktionen verringern sowie Konstitutionsmittel bei wiederkehrenden Erkältungskrankheiten.

Original Spenglersan® Virus influencae A comp. D 13 Cl. Spray
Abends 1-2mal 5-10 Sprühstösse
Allgemeines, umfassendes Immuntraining.

 

Original Spenglersan® Mycobacterium tuberculosis comp. D13 Cl. Spray
Vor dem Schlafen 1-2mal 5 Sprühstösse
Behandelt chronischen Hintergrund (bei allen chronischen Krankheiten)
und immunstärkend im Lungenbereich.

 

Zwischen der Anwendung verschiedener Original Spenglersan® Produkte mindestens 3 Stunden Abstand einhalten.

Lindenapotheke - Cholesterin - Impfungen - Pille Danach
Lindenapotheke - Cholesterin - Impfungen - Pille Danach

Tags:
Copyright Lindenapotheke | Alle Rechte vorbehalten | Powered by Mountain Projects | Impressum & Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?